Keine Diät, keine Pillen. Ein Buch, das beim Abnehmen hilft.

12. April 2021 | Neuigkeiten

Das Thema Abnehmen, Diäten und gesunde Ernährung ist ein sogenannter “Evergreen” für die Industrie. Eine Sache, die sich immer verkaufen lässt. Beinahe wöchentlich werden wir mit neuen Diäten und Wundermitteln konfrontiert. Im Fernsehen, in Klatsch-Magazinen und selbst beim Einkaufen kommt man nicht um derartige Werbung herum. Und meist verschwinden diese Trends schneller als sie entstanden sind. Erfolgreiche und langfristige Lösungen werden nicht geboten. 

Doch ein Ernährungsberater hat genau dies geschafft. Jasper Caven veröffentlichte bereits 2018 sein Buch “Hungerstoffwechsel – Raus aus der Abnehmfalle”. Das Buch erfreut sich bis heute einer großen Beliebtheit und Kundengemeinschaft.

Doch wieso ist gerade ein “Buch” so erfolgreich und wie kann uns das beim Abnehmen helfen?

Untypisch ist es allemal. Während uns wöchentlich neue Pillen, radikale Diäten und Wundermittel angedreht werden, soll gerade ein Buch die Erleuchtung bringen? Ja, und dafür gibt es einige Gründe. Doch widmen wir uns zuerst einmal dem Autor.

Jasper Caven beendete 2014 sein Studium zum Ernährungsberater. Er ist Dozent für Sporternährung und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Ernährungsberater Deutschlands. Er ist bekannt aus dem Fernsehen, Radio und den sozialen Medien, wie YouTube, Facebook und Instagram. Durch seine Coachings hat er bereits hunderten Abnehmwilligen zu einem neuen, schlankeren und vor allem glücklicheren ich verholfen. Seine Bücher wurden bereits hunderttausende Male verkauft.

Während seiner Laufbahn und seiner Arbeit mit den Kunden, wurde dem Ernährungsberater klar, dass es nicht an “Diäten” mangelt, sondern an “Wissen”. Modediäten und Wunderpillen versprechen den schnellen Erfolg, welchen sie nicht liefern können. “Einfach machen, aber nicht nachfragen”, ist die Strategie dieser Abnehm-Tricks.

Die meisten Leute fallen jedoch auf genau diese Mythen und Halbwahrheiten rein. Das Problem: Die Folgen sind den meisten Menschen völlig unbekannt.

Genau DIESE Diäten und Wundermittel sorgen nämlich dafür, dass der Stoffwechsel auf Sparflamme läuft und man im Hungerstoffwechsel gefangen ist.

Der Hungerstoffwechsel ist ein tief im Körper verankerter Mechanismus, der nur dazu dient das Überleben zu sichern.

Der Mechanismus stammt aus der Urzeit und sorgte dafür, dass wir bei längeren Hungerperioden sparsamer mit unserem Körperfett als Energielieferanten umgingen.

Gut zum Überleben. Schlecht zum Abnehmen. Und alles andere als zeitgemäß.

Dein Körper hat viele Mechanismen um sich gegen das Abnehmen zu wehren:

  • unbewusste Reduktion der körperlichen Aktivität 2,3,4
  • Reduktion von Muskelmasse 5,6,7
  • Reduktion der Gehirnleistung
  • Reduktion der Thermogenese 8,9,10
  • Reduktion der Mitochondrienzahl
  • Regulierung des Hormonhaushalt (weniger Thermogenese, effizienterer Umgang mit Nährstoffen) 11

Unser Körper schraubt also den Stoffwechsel herunter. Gewissermaßen sorgen diese Trenddiäten und Abnehmprodukte (wenn sie denn überhaupt funktionieren) dafür, dass wir gar nicht mehr richtig abnehmen können.

Jasper Caven packte dieses Problem beim Schopf. Es fehlt uns nicht an Diäten und Nahrungsergänzungsmitteln, es fehlt uns das Verständnis über diese Dinge und unseren Körper.

Daher veröffentlichte er Mitte 2018 das Buch “Hungerstoffwechsel – Raus aus der Abnehmfalle“.

Keine Pillen, kein Pulver und keine Diät, sondern Wissen und langfristige Erfolge. Und dieser Erfolg lässt sich sehen. Bereits über 500.000 Exemplare wurden bis heute verkauft. Zusätzlich steht eine große Gemeinschaft hinter dem Werk von Jasper Caven. 

Im Gegensatz zu kurzlebigen Trenddiäten ist dieses Buch bereits über 2 Jahre ein erfolgreicher Bestseller. Es ist eine Investition in eine langfristige Lösung zu einem schlanken Selbst.

Jasper Caven entschloss sich schlussendlich dazu, dass Buch zu verschenken (nur eine kleine Gebühr für Versand- und Logistikkosten fallen an), um gegen die Mythen und Folgen der Abnehm-Industrie vorzugehen und sein Wissen weiterzugeben. Der Ernährungsberater kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen, wie lange diese Aktion noch aktiv sein wird und empfiehlt daher, dass jeder Interessent sich sein Gratis-Exemplar zeitnah sichern sollte.

Um mehr über die genauen Inhalte des Buches zu erfahren, Kundenerfolge einzusehen und sich ein Exemplar zu sichern, genügt ein Klick auf diesen Button.
Bring mich zum Buch

Quellen:

  1. Cardiorespiratory fitness and adiposity as mortality predictors in older adults.
    JAMA. 2007 Dec 5;298(21):2507-16.
  2. Muscle Mass Index as a Predictor of Longevity in Older-Adults.
    Am J Med. 2014 Jun;127(6):547-53.
  3. Lean mass index: a better predictor of mortality than body mass index in elderly Asians.
    J Am Geriatr Soc. 2010 Feb;58(2):312-7.
  4. People who performed intense cardio suffered from decreased T3 hormone production.
    Eur J Appl Physiol. 2003 Jan; 88(4-5):480-4.
  5. Plasma leptin levels of elite endurance runners after heavy endurance training.
    J Physiol Anthropol Appl Human Sci. 2005 Nov;24(6):573-8.
  6. Testosterone, cortisol, and creatine kinase levels in male distance runners during reduced training
    Int J Sports Med. 1990 Feb;11(1):41-5
  7. Growth hormone in the aging male.
    Best Pract Res Clin Endocrinol Metab. 2013 Aug;27(4):541-55.
  8. Ageing mechanisms and associated lipid changes.
    Curr Vasc Pharmacol. 2014;12(5):682-9.
  9. Ageing, growth hormone and physical performance.
    J Endocrinol Invest. 2003 Sep;26(9):861-72.
  10. Effect of exercise training intensity on abdominal visceral fat and body composition.
    Med Sci Sports Exerc. 2008 Nov;40(11):1863-72.
  11. The effect of combined aerobic and resistance exercise training on abdominal fat in obese middle-aged women.
    J Physiol Anthropol Appl Human Sci. 2003 May;22(3):129-35.

Hier mehr über das Buch erfahren